Start Aktuell Reges Interesse von Forschenden an der SNF Informationsveranstaltung zu Open Research Data


Hauptbibliothek - Open Access
Home | Kontakt | English      |
Font
 
ZORA Direktsuche
Reges Interesse von Forschenden an der SNF Informationsveranstaltung zu Open Research Data

UZH Zentrum_SNF_20170913Gut 250 interessierte Forschende konnten bei den beiden Informationsveranstaltungen zu den neuen Open Research Data Richtlinien des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) im UZH Zentrum auf Deutsch und auf dem Campus Irchel in Englisch begrüsst werden. Dr. Aysim Yilmaz (SNF, Leiterin der Abteilung Biologie und Medizin) und Dr. Lionel Perini (SNF, Abteilung Geistes- und Sozialwissenschaften) stellten die ab Oktober 2017 geltenden neuen Richtlinien zu Open Research Data in der SNF Projektförderung vor. Forschungsgesuche müssen ab diesem Zeitpunkt zusammen mit einem Data Management Plan (DMP) eingereicht werden. In einem DMP legen die Antragstellenden dar, welche digitalen Forschungsdaten in ihrem Projekt anfallen, wie sie mit ihnen umgehen, sie archivieren und publizieren. Zudem sollen Forschungsdaten nach Möglichkeit veröffentlicht werden und frei zugänglich sein. Es wurde betont, dass der SNF mit den neuen Richtlinien und insbesondere bei deren Umsetzung einen „bottom-up“ Prozess anstossen will. Dies soll zum Beispiel bei der Datenpublikation heissen, dass die Fachcommunities selbst definieren können, welche Forschungsdaten veröffentlicht werden sollen. Ziel ist es, den grösstmöglichen Impact, die Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit der Forschungsresultate sicherstellen zu können.

In der anschliessenden Plenumsdiskussion zeigte sich anhand vieler Fragen und teils auch kritischen Voten, dass noch einige offene Punkte sowie Herausforderungen zu den neuen SNF Richtlinien bestehen. Insbesondere wurden Bedenken bezüglich der Offenlegung von Forschungsdaten und dem damit verbundenen Verlust von Wissensvorsprung und Datenhoheit gegenüber Dritten geäussert. Ebenso herrscht noch Unklarheit, ob Primär- bzw. Rohdaten oder Sekundärdaten veröffentlicht werden sollen und wie zum Beispiel mit proprietären Datenformaten umzugehen ist. Dies sind Fragen, mit denen sich die jeweiligen Fachcommunities zukünftig auseinandersetzen müssen. Der SNF ist bereit, dazu Workshops zu finanzieren.

Organisiert wurde die Informationsveranstaltung vom Data-Pilotprojekt der Universität Zürich (www.data.uzh.ch). Das Data-Pilotprojekt bereitet derzeit ein Konzept zur Verstetigung von Services und Infrastruktur zu Forschungsdatenmanagement an der UZH vor und bietet bis zum Ende der Projektdauer (Dezember 2017) Beratung und Support bei Fragen zum Thema Data Management Plan oder generell zu Forschungsdatenmanagement an. Kontaktpersonen: http://www.data.uzh.ch/de/data-pilotprojekt/ueber_uns.html

UZH Irchel_SNF_20170913
Aufzeichnung auf Deutsch: 
SNF Präsentation:

Aktuell
top
© Hauptbibliothek Universität Zürich | Impressum